efre

FAQ - Häufig gestellte Fragen

An welchen Tagen bietet Aurolia ihren Fahrdienst an?

Jeden Dienstag bieten wir Ihnen die Route Meiningen – Schweinfurt – Bamberg - Nürnberg/Erlangen – Coburg – Meiningen an. Mittwochs fahren wir über Bad Salzungen – Eisenach – Gotha - Arnstadt - Erfurt. Am Freitag bedienen wir unsere Kunden auf der Strecke Arnstadt – Erfurt – Apolda – Jena – Gera. Weitere Strecken sind derzeit in Planung.

Was bedeutet maßneutrales Beschichten?

Zur Erhaltung von bereits vorliegenden Passungen kann der Werkstoff vor dem Eloxieren gebeizt werden. Der Materialverlust wird durch den Schichtauftrag beim Eloxieren wieder ausgeglichen.

Wie hoch ist die Maßänderung beim Eloxieren?

Die Oxidschicht wächst zu 2/3 in das Grundmaterial hinein und zu 1/3 heraus. Dies bedeutet, dass zum Beispiel eine Platte, welche mit 15µm beschichtet wird, auf jeder Seite ein Schichtwachstum von 5µm erfährt. In Bohrungen bezieht sich dieses Wachstum auf beide Seiten des Durchmessers, durch Abschirmungseffekten fällt es jedoch in der Summe je nach Ausgangsdurchmesser geringer aus.

Wie hoch ist die Maßänderung beim Harteloxal?

Die Oxidschicht wächst zur Hälfte in das Grundmaterial und zur anderen Hälfte aus dem Grundwerkstoff heraus. Bei einer erzeugten Oxidschicht mit einer Schichtdicke von 30µm bedeutet dies, dass bei einer Platte eine Maßänderung von 30µm eintritt (15 µm je Seite).

Welche Informationen benötigen Sie zur Bearbeitung von Kundenteilen?

Neben den üblichen Informationen benötigen wir vor allem Informationen über die verwendete Legierung und eine Zeichnung mit Angabe möglicher Kontaktstellen. Im Bedarfsfall können Sie in der Zeichnung auch Passungen kennzeichnen sowie Flächen festlegen, welche eloxalfrei bleiben sollen. Ebenso sollten Sie uns wichtige Sichtflächen (bei dekorativen Teilen) mitteilen, sodass wir in der Qualitätskontrolle darauf achten können. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob die Teile gebeizt werden sollen. Bei Serien führen wir im Vorfeld gern einen Versuch durch und legen anschließend mit Ihnen Grenzmuster fest.

Müssen alle Werkstoffe vor dem Eloxieren gebeizt werden?

Nein. Das Beizen dient zum Einen dem Ablösen der natürlichen Oxidschicht und wird daher in der Literatur als notwendig angesehen. Nach unserer Erfahrungen können aber CNC-Teile, welche vor wenigen Tagen gedreht und gefräst wurden und keinen korrosiven Bedingungen (Kondenswasser, Regen, Lagern im Freien) ausgesetzt waren, auch ohne Beizen gut eloxiert werden. Nach dem Eloxieren sind die mechanischen Bearbeitungsspuren noch gut sichtbar. Feingedrehte oder feingefräste Teile weisen hingegen einen schönen Glanz auf.

foot logo

Aurolia Technologies GmbH
Auf der Höhe 1
98617 Meiningen

Wichtig zu wissen

Suche